Aktuelles

facebook


FLVW-Sonderausschreibung "Ehrenamt in der Corona-Pandemie"

aktion ehrenamtAls Alternative zum ausgesetzten DFB-Ehrenamtspreis hat der FLVW den genannten Preis ausgelobt.

Damit soll das Engagement der Vereinsmitarbeiter in der Corona-Pandemie exemplarisch gewürdigt werden und ein Beitrag zur Anerkennungskultur erbracht werden.
Einreichung der Vorschläge bis zum 15.01.2021 an E. Kastner (KEAB).

Link zu Ausschreibung und Meldeformular


 

18.11.2020
FLVW STELLT SPIELBETRIEB FÜR DIESES JAHR EIN

flvw-cd-styleguide logos flvw basicDer Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) schickt seine Vereine vorzeitig in die Winterpause. Nachdem die spielleitenden Stellen den Spielbetrieb bereits für den November absetzen mussten, wird der Ball in Westfalen auch im Dezember nicht mehr rollen. Das hat der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) am Dienstagabend in einer gemeinsamen Videokonferenz mit Vertretern des Verbands-Jugend-Ausschusses (VJA) und den Vorsitzenden der 29 FLVW-Kreise beschlossen. Die Vereinbarung gilt für alle Amateur- und Jugendspielklassen sowie Freundschaftsspiele auf Verbands- und Kreisebene. 

„Nach den jüngsten Einschätzungen der Bundes- und Landesregierung ist nicht realistisch zu erwarten, dass der Spielbetrieb im Amateur- und Jugendbereich noch in diesem Jahr wieder zugelassen wird. Wir haben uns deshalb entschlossen, im Dezember keine Spiele anzusetzen“, betonen der VFA-Vorsitzende Reinhold Spohn und der für den Jugendfußball verantwortliche Vizepräsident Holger Bellinghoff. Wann die Saison fortgesetzt wird, hängt maßgeblich vom Infektionsgeschehen und den politischen Entscheidungen ab. Manfred Schnieders: „Denkbar ist eine verkürzte Winterpause und ein früherer Re-Start im Januar“, beschäftigen sich der FLVW-Vizepräsident Amateurfußball, der VFA und die Verantwortlichen im Jugendbereich bereits mit Anpassungen des Rahmenterminkalenders. Unverändert gilt, dass man den Vereinen eine mindestens zweiwöchige Vorbereitungszeit einräumen wird. 

Präsident Gundolf Walaschewski begrüßt die gemeinsam getroffene Entscheidung: „Es ist dringend geboten, einerseits den Vereinen Planungssicherheit zu geben und andererseits der Gesellschaft zu signalisieren, dass wir den Vorgaben der Politik unbedingt folgen werden und nicht ständig um privilegierte Regelungen für den Fußball nachsuchen.“


 

 GEMEINSAMER APPELL: TRAININGSBETRIEB WIEDER ZULASSEN 

flvw-cd-styleguide logos flvw basicDie Präsidenten der Regional- und Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund (DFB) haben sich im Rahmen ihrer heutigen Konferenz gemeinsam mit DFB-Präsident Fritz Keller nachdrücklich dafür ausgesprochen, bundesweit den Trainingsbetrieb im Amateursport wieder zuzulassen. Der an die Politik gerichtete Appell bezieht sich in erster Linie auf die Möglichkeit des organisierten Sporttreibens für Kinder und Jugendliche unter freiem Himmel und schließt dabei ausdrücklich nicht nur den Fußball ein.

Als vorbildhafte Beispiele sieht die Präsidentenkonferenz die aktuellen Lösungen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin. Das Landeskabinett in Mecklenburg-Vorpommern hatte entschieden, das von der Bund-Länder-Konferenz ausgesprochene Pauschalverbot von Freizeit- und Amateursport, welches lediglich den Individualsport allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand vorsieht, nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren im Vereinssport anzuwenden, sondern dort weiter Trainingsbetrieb zu erlauben. In Berlin gilt die Sonderregelung, dass Vereinssport für Kinder bis zwölf Jahren unter Auflagen gestattet ist...weiterlesen


  SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, LIEBE VEREINSVERTRETERINNEN UND VEREINSVERTRETER,

flvw-cd-styleguide logos flvw basic

 

wir haben in den vergangenen Tagen viele Anrufe und E-Mails von Ihnen erhalten. Darin forderten die einen, den Spielbetrieb unbedingt aufrecht zu erhalten und die anderen, aufgrund von steigenden Inzidenzzahlen, das genaue Gegenteil. In einer Videokonferenz am Donnerstag hatten wir uns daraufhin mit Ihren Kreisvorsitzenden verständigt, lokal zu entscheiden, ob gespielt werden kann oder nicht. Wir haben uns dabei an der Vorgehensweise der Länder und Kommunen orientiert, die ebenfalls das lokale Infektionsgeschehen im Blick haben und dementsprechend entscheiden, was zu tun ist.

Weiter zur PDF-Datei (Brief vom FLVW Präsidenten Gundolf Walaschewski) 


 28.10.2020/20:15
FLVW STELLT SPIELBETRIEB VORERST EIN

flvw-cd-styleguide logos flvw basicNach den jüngsten Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung im Rahmen des Infektionsschutzes stellt der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) den Spielbetrieb in allen kreislichen und überkreislichen Jugend- und Amateurspielklassen vorerst ein. Darauf haben sich das Präsidium, die Vorsitzenden der 29 FLVW-Kreise sowie die spielleitenden Stellen aus dem Verbands-Jugend- und Verbands-Fußball-Ausschuss am Mittwochabend in einer Videokonferenz verständigt. 

Die Unterbrechung gilt ab Donnerstag, 29. Oktober und vorerst bis zum Ende der Gültigkeitsdauer der neuen Coronaschutzverordnung. Betroffen davon sind alle Meisterschafts-, Pokal- und Freundschaftsspiele. Zudem empfiehlt der FLVW, den Trainingsbetrieb ebenfalls sofort einzustellen. „Im Vordergrund stehen jetzt die Gesundheit, die Vermeidung von Kontakten sowie die Unterbrechung von Infektionsketten. Wie im Frühjahr möchte und wird der Fußball seinen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten“, bekräftigten die FLVW-Funktionsträgerinnen und -träger


SICHER INS STADION: KOSTENLOSE FLVW-CHECKIN APP FÜR VEREINE IST DA

flvw-cd-styleguide logos flvw basicSeit Ende September gibt es vom Verband die "FLVW CheckIn"-App zur digitalen, kostenlosen und datenschutzkonformen Erfassung der Zuschauer*innen und Sportler*innen. Bereits 570 Vereine des Verbandes haben diese App installiert und die Anzahl an Registrierungen steigen wöchentlich weiter an. Auch 15 Vereine aus dem Kreis Gelsenkirchen nutzen diese App bereits. Allen anderen Vereinen möchte ich gerne ans Herz legen, sich das Ganze auch einmal anzuschauen, da es nach erfolgreicher Einrichtung eine enorme Erleichterung darstellt und die wöchentliche Arbeit am Platz erleichtern könnte. Besonders bei Spielen mit hohem Besucherandrang kann die App Euch unterstützen, die Vorgaben der Coronaschutzverordnung einzuhalten.

Auf der Seite des FLVW findet Ihr weitere Informationen und Bedienungshinweise: https://www.flvw.de/news/detail/sicher-ins-stadion-kostenlose-flvw-checkin-app-fuer-vereine-ist-da/  

Kathrin Vieth 
Vereins- und Verbandsentwicklung 
FLVW-Assistentin für Vereinsentwicklung (Kreis Gelsenkirchen)


Keine verbandsweite Saisonunterbrechung im FLVW geplant

flvw-cd-styleguide logos flvw basicIm Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) wird es aktuell keine flächendeckende Saisonunterbrechung im Amateur- und Jugendspielbetrieb geben. Darauf verständigten sich die Vorsitzendenden der 29 FLVW-Kreise und Vertreter des FLVW am Donnerstagabend in einer gemeinsamen Videokonferenz. Gleichwohl betrachten die Funktionäre das Infektionsgeschehen mit Sorge – lokale oder regionale Fußballpausen sind weiterhin möglich.

Einig waren die sich Teilnehmer der Videokonferenz, dass das Risiko einer Infektion auf den Fußballplätzen äußerst gering ist. „Der Fußball ist nicht dafür verantwortlich, dass die Inzidenzwerte steigen. Es gibt bislang keine nachweisbaren Fälle, in denen sich Spielerinnen und Spieler untereinander auf dem Spielfeld angesteckt hätten“, betonte der für den Amateurfußball verantwortliche Vizepräsident Manfred Schnieders. Im westfälischen Verbandsgebiet sind von den bislang rund 25.500 angesetzten Partien im Amateur- und Jugendfußball in der aktuellen Spielzeit 436 ausgefallen. 98,2 Prozent der Spiele konnten durchgeführt werden. „Wir möchten nicht den Eindruck erwecken, die Saison durchzuprügeln. Aber dort, wo es möglich ist, wollen wir den Spielbetrieb anbieten“, sagte Schnieders. Zudem gäbe es aus der Staatskanzlei der Landesregierung Nordrhein-Westfalens aktuell keine Signale, das Fußballspielen zu untersagen.

„Vereine wollen nicht zu Hotsports werden“

Besonders die Kreisvertreter aus aktuellen Risikogebieten mahnten jedoch zur Vorsicht. Hans-Otto Matthey: „Es kann sein, dass sich die Lage noch verschlimmert. Insbesondere die Kabinensituation ist für viele Vereine ein Problem. Zudem müssen wir einen Appell an die Zuschauer richten, die sich vereinzelt noch sehr undiszipliniert verhalten“, so Recklinghausens Kreis-Chef. Klaus-Dieter Leiendecker pflichtete dem bei: „In Bochum haben wir rund sechs Prozent Spielausfälle zu verzeichnen. Zudem dürfen sich nur noch fünf Personen gleichzeitig in der Kabine aufhalten“. Beckums Kreisvorsitzender Peter Wiethaup: „Vereine wollen nicht zu Hotspots werden“.

Die Sorgen der Vereine nimmt man auch in Kaiserau zur Kenntnis – und sehr ernst: „Wir wissen um die große Herausforderung für unsere Vereine, ihre Funktionäre und Spieler. Die Lösungen müssen aber lokal statt global gefunden werden“, sagte Gundolf Walaschewski. Der FLVW-Präsident verwies auf die Situation im politischen Kreis Unna, der per Allgemeinverfügung den Kontaktsport bis zum 25. Oktober untersagt hat. Entscheidungen der örtlichen Gesundheitsbehörden werde man vollumfänglich unterstützen. „Sollte sich das Infektionsgeschehen oder die politische Verfügungslage in den kommenden Wochen ändern, ist der FLVW jederzeit in der Lage, flexibel und angemessen auf die Auswirkungen für den Spielbetrieb zu reagieren“, kündigte Walaschewski an.

Appell an Vereine und Zuschauer: Mund-Nasen-Schutz

Der FLVW und die Kreisvorsitzenden rufen ihre Vereine und die Besucherinnen und Besucher der Sportanlagen deshalb noch einmal dazu auf, dass auf dem Sportgelände Mund-Nasen-Bedeckungen von allen Personen außerhalb des Spielfeldes getragen werden (Zuschauer, Auswechselspieler, Funktionäre etc.). Behördliche Vorgaben zur Nutzung von Kabinen sollen von den Mannschaften zudem streng befolgt werden, um die Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen zu minimieren.


Auslosung 2. Runde im AH-Kreispokal
Termin: 21.November 2020

ETuS Bismarck vs Wacker Gladbeck
Adler Feldmarck vs YEG Hassel
SV Horst 08 vs VfB Kirchhellen
Eintracht Erle vs TSV Feldhausen
SuS Beckhausen vs SV Heßler 06
VfB Gelsenkirchen vs Teutonia Schalke
SuS SB Gladbeck vs BV Rentfort
TuS Rotthausen vs FSM Gladbeck/Zrinski

 


 11.10.2020

50 Jahre Spfr. Haverkamp - KEAB E. Kastner überreicht Urkunde   

 urkunde Sportfreunde Haverkamp freut sich über die nachträglich überreichte Urkunde des FLVW anlässlich des
50-jährigen Vereinsjubiläums im Jahr 2019.
 team spfr. haverkamp E. Kastner und F. Ostrowski besuchten das Spiel der 1. Mannschaft des Vereins gegen Middelich-Resse und überraschten Spieler und Vorstand bei der Übergabe vor Ort mit den besten Wünschen für die nächsten 50 Jahre.

   


08.10.2020
1. Runde Kreispokal Herren 
SSV Buer setzt sich gegen YEG Hassel durch

Gestern gewann die SSV Buer 07/28 im heimischen Stadion gegen YEG Hassel das Kreis-Pokalspiel mit 3:1 (1:0). Damit gelang der SSV Buer die Revanche für das verlorene Kreispokalendspiel vor einigen Wochen.
In der 2. Runde muss die SSV Buer bei den Preußen aus Gladbeck antreten.


08.10.2020
Kreispokal Frauen

Die 1.Runde der Frauen im Kreispokal ist ausgelost worden >>hier


 

06.10.2020
2. Runde Herren-Kreispokal ausgelost 
Manfred Wichmann (Ehrenvorsitzender Kreis 12) zog heute in der Jugendgeschäftsstelle der Glückauf-Kampfbahn die Lose.  

1 Arminia Hassel vs Adler Ellinghorst
2 Hansa Scholven vs Union Neustadt
3 VfL Resse 08  vs F.S.M. Gladbeck
4 Eintracht GE 07/12 vs ETuS Bismarck
5 BV Rentfort vs Viktoria Resse
6 SB Gladbeck vs SV Horst 08
7 VfL Grafenwald vs SC Hassel
8 Spfr Bulmke vs Kickers Ückendorf
9 SuS Beckhausen 05 vs SV Heßler 06
10 Preußen Gladbeck vs SSV Buer
       
  Freilose    
  SW Gelsenkirchem-Süd    
  Firtiniaspor GE    
  Eintracht Erle    
  Preußen Sutum    
  SC Schaffrath/GA Hüllen    
  Westfalia 04 GE    

 


4.10.2020
Info: Kreisauswahlsichtung Jungen Jahrgang 2010 im Fußballkreis Gelsenkirchen

Der Fußballkreis Gelsenkirchen hat üblicherweise immer nach den Herbstferien mit der Sichtung der Kreisauswahl Jungen begonnen. Auf Grund der aktuellen Situation und der damit einhergehenden Probleme einer soliden Planung für die Sichtung, werden wir die Sichtung für den Jahrgang 2010 aber auf das Frühjahr 2021 verschieben. Der verantwortliche Kreisauswahltrainer Stefan Thiele wird die Zeit aber nutzen, um sich einen Überblick über den Jahrgang zu verschaffen und Spielsichtungen vornehmen. Über den weiteren Verlauf der Sichtung werde ich informieren. 

Mit sportlichen Grüßen 
Sören Schürer 
FLVW 12 Koordinator Qualifizierung/Talentförderung


29.09.2020 
Kreispokal: SV Heßler 06 in Runde 2

Der SSV/FCA Rotthausen führte bis zur 57. Minute im Heimspiel gegen den SV Heßler 06 mit 2:1. Der Bezirksligist aus Heßler kam dann in der 58. Minute zum Ausgleichtreffer. In den Schlussminuten (88. und 90.+1) mussten die Gastgeber noch zwei Tore zum 4:2 hinnehmen. 


Kreispokal Herren: 24.09.2020
Westfalia Buer vs Adler Ellinghorst =1:5   

Zur Pause führten die Gastgeber noch mit 1:0. In der 2. Halbzeit nahm Ellinghorst dann Fahrt auf und gewann das Pokalspiel noch mit 5:1. 

Noch 2 Spiele, dann ist die 1. Runde im Kreispokal abgeschlossen.


Kreispokal Herren 23.09.2020  
Spfr. Bulmke mit Kantersieg gegen VfB Kirchhellen 
Erler SV 08 unterliegt bei den Preußen aus Sutum

Auch heute blieben die Überraschungen in den Pokalspielen nicht aus. So gewannen die Sportfreunde Bulmke gegen den Bezirksligisten VfB Kirchhellen hoch mit 7:2.

Preußen Sutum gelang das Kunststück den Landesligisten Erler SV 08 mit 6:5 n. E. aus dem Pokal zu werfen.

Alle Spiele auf "fussball.de"


23. Sep. 2020 
1. Pokalrunde: Sensation durch DJK SW Gelsenkirchen-Süd

Nachdem am letzten Donnerstag das 1. Spiel im Kreispokal der Herren zwischen Wacker Gladbeck und FC Kickers Ückendorf stattfand (Ückendorf gewann 1:9), wurden gestern weitere zwei Spiele ausgetragen.

Auf der Platzanlage Halfmannshof konnte die Kreisliga C Mannschaft der DJK SW Gelsenkirchen-Süd sensationell den Bezirksligisten SV Zweckel mit 5:4 n. E. aus dem Wettbewerb werfen.

VFB Gelsenkirchen vs. F.S.M. Gladbeck = 0:11 
Heute finden 10 Spiele statt, drei weitere folgen.


 WDFV Vereinsförderung

wdfv flyer vereinsfoerderung-2020-1Im Rahmen des Jubiläumsjahres „50-Jahre Frauenfußball“ haben wir als Regionalverband in Zusammenarbeit mit den Landesverbänden ein nachhaltiges Projekt zur Vereinsförderung gestartet. um den Vereinen die Möglichkeit zu geben, sich um 1.000€ für Projekte im Frauen- und Mädchenfußball zu bewerben.

 

Folgender Link führt Sie direkt zur Bewerbung auf unserer WDFV Internetseite: >>>hier


17.09.2020
AB SOFORT WIEDER MEHR ZUSCHAUER AUF SPORTPLÄTZEN ZUGELASSEN   

Das Landeskabinett hat gestern die Verlängerung der Coronaverordnungen bis einschließlich 30. September 2020 beschlossen. Veränderungen gibt es vornehmlich im Bereich des Sports: So sind ab sofort wieder mehr Zuschauerinnen und Zuschauer in den Sportstätten zugelassen. 

Ab heute (16. September) dürfen bei Sportveranstaltungen oder bei Wettbewerben wieder mehr als 300 Zuschauer anwesend sein, sofern ein besonderes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept vorgelegt wird. Bei mehr als 1.000 Zuschauern gilt – wie auch bei sonstigen Veranstaltungen – eine Obergrenze von einem Drittel der Kapazität der Sportstätte. 

Anpassung der Hygienekonzepte und Genehmigung erforderlich 

Jedoch gelten bestimmte Voraussetzungen je nach eingeplanter Personenzahl. So muss beispielsweise das Hygienekonzept bei mehr als 500 teilnehmenden Personen "auch darlegen, wie die An- und Abreise der Personen unter Einhaltung der Belange des Infektionsschutzes erfolgt" und von der "zuständigen Behörde im Abstimmung mit der zuständigen unteren Gesundheitsbehörde genehmigt werden". Die Details sind unter Paragraph "2b Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte" in der aktuell gültigen CoronaSchVO (ab dem 16. September) aufgeführt (vgl. CoronaSchVO ):  …weiter zur FLVW-Seite


Erste eStadtmeisterschaft Gelsenkirchen
powered by Volksbank Ruhr Mitte geht zu Ende 

SV Horst 08 ist erster Stadtmeister
Fotos: Melanie Gmerek (Volksbank Ruhr Mitte)

1Der Kreis Gelsenkirchen steht schon seit Jahren für Innovation und ist für seine Offenheit gegenüber Pilotprojekten bekannt. Nun ist ein neues Pilotprojekt, die erste eStadtmeisterschaft Gelsenkirchen powered by Volksbank Ruhr Mitte, zu Ende gegangen. „Ich freue mich sehr, dass wir aus der Not eine Tugend gemacht haben und den Ausfall des Volksbank Ruhr Mitte Cups durch die digitale eStadtmesiterschaft powered by Volksbank Ruhr Mitte mehr als kompensieren konnten“, freut sich Christian Fischer (Kreisvorsitzender FLVW Kreis Gelsenkirchen).

Der erste eStadtmeister von Gelsenkirchen heißt SV Horst 08. Die 08er können eine makellose Bilanz von 27 Punkten aus 9 Spielen vorweisen. Das Team um Kapitän Mohamed Bouachria und seinen Mitspielern Moritz Heidenreich und Aygün Köstekci konnten die entscheidenden drei Punkte am letzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten SSV Buer mit einem 4:1-Gesamtsieg holen und sichern sich somit souverän den Titel.

...weiterlesen (neue Seite eSport)


  Ehrenamtliches Engagement wird noch in diesem Jahr gefördert

Sehr geehrte Damen und Herren,  

ich darf Ihnen ein weiteres Förderprogramm weiterleiten, welches explizit ehrenamtliches Engagement noch in diesem Jahr fördert. Alle Informationen - hier. 

Viel Glück und Erfolg weiterhin!  

Mit freundlichen Grüßen 
Sarah Prütz

 Stadt Gelsenkirchen
Referat Kinder, Jugend und Familien
51/3 – Fachstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus
Kurt-Schumacher-Str. 4
45875 Gelsenkirchen

(  0209/169-2474
Ê 0209/169-3754
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Siegerehrung nach dem Pokalfinale

Kransidor Joz ist so nett und stellt uns vier Fotos von der Siegerehrung nach dem Senioren-Pokalfinale zur Verfügung.

 1a   2a   3a   4a

 


 NEW! Junioren

Im Downloadbereich der Junioren sind Spielregeln und Durchführungsbestimmungen untergebracht.


14.09.2020

KROMBACHER WESTFALENPOKAL: AUSLOSUNG TERMINIERT – LIVESTREAM AUF FACEBOOK 

Keine drei Wochen liegt der Titelgewinn des RSV Meinerzhagen zurück, da richtet sich der Blick schon wieder nach vorne: Am Mittwoch, 16. September (ab 18 Uhr) lost der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) im Hans-Tilkowski-Haus die Begegnungen für den Krombacher Westfalenpokal 2020/21 aus. Erstmals wird die Auslosung in einem Livestream auf der FLVW-Facebook-Seite übertragen.

Aufgrund des Infektionsschutzes sind bei der Ziehung leider keine Vereinsvertreterinnen und -vertreter zugelassen. „Das ist sonst immer eine tolle, gespannte Atmosphäre und ein schönes Miteinander. Zudem lernen sich die Vereine dann schon einmal kennen und können Termine abstimmen“, bedauert Pokalspielleiter Klaus Overwien, dass die Auslosung gänzlich ohne Zuschauer und Gäste auskommen muss.

Verzichten müssen die Verantwortlichen jedoch nicht auf das „Live-Erlebnis“ – im Gegenteil: Erstmals wird die komplette Auslosung in einem kostenlosen Stream auf der Facebook-Seite des FLVW  übertragen. Damit haben nun auch alle Fans der 64 teilnehmenden Vereine die Möglichkeit, die Ziehung der Kugeln live zu verfolgen.

64 Vereine, zwei Gruppen, Ziehung bis Viertelfinale...weiterlesen


  12.09.2020

Info FLVW Kommission Digitalisierung (IT)

 

haareraufenLeider wiederholen sich die Probleme vom letzten Wochenende und der Zugriff auf den Spielbericht Online im DFBnet ist nur in verlangsamter Form oder gar nicht möglich.

 

Mehrere Fehlermeldungen wurden bereits an die DFB GmbH aus verschiedenen Landesverbänden gemeldet. Hoffen wir, dass der Fehler behoben werden kann und dann wieder alle normalen Zugriff auf das DFBnet haben 

Zusatz: Diese Störung hat auch Auswirkung auf die Ergebnismeldung "fussball.de".


11.09.2020  
Sparkassen-Hallenmaster findet nicht statt

Liebe Sportfreunde,                                              

leider müssen wir euch mitteilen, dass die im Dezember 2020 bis Januar 2021 stattfindende Hallenkreismeisterschaft (Sparkassen Hallenmaster) ersatzlos gestrichen wird. Aufgrund der Corona Pandemie sind Großveranstaltungen, wie in diesem Rahmen, leider nicht zulässig. Wir bedauern diesen Schritt sehr, doch ist die Gesundheit eines jeden hier wichtiger !!!

Der gesamte Fußballkreis wünscht euch allen eine gute und vor allem gesunde Meisterschaft.

Bleibt alle gesund !!! 

Mit sportlichen Grüßen
Helmut Lauschus 
(Kommission Hallen.- und Feldmeisterschaften)


10.09.2020
Homepage wieder ok

Seit letzten Montag war es nicht möglich die Kreis-HP aktuell zu halten. Denn ein Fehler sperrte die Eingabe. Deswegen konnte die Ankündigung für das Herren-Pokalendspiel nicht auf der Kreis-HP erscheinen. Wir bitten um Entschuldigung.


Herren: Kreispokalsieger 2019/20 YEG Hassel

Zum dritten Mal in Folge gewinnt YEG Hassel den Kreispokal und nimmt am Wettbewerb auf Verbandsebene teil. Kurz zum Spiel: Auf dem Kunstrasenplatz in der Löchterheide erwartete die SSV Buer 07/28 seinen Endspielgegner YEG Hassel.

YEG war natürlich der Favorit in dieser Begegnung und bestätigte dass kurz nach Anpfiff, denn Semih Esen traf in der 3. Minute zum 0:1. Dann ein Doppelschlag (26./32.) der Bueraner: Zunächst traf Louis Jozek zum 1:1 und etwas später war es Serdar Yigit der sein Team zur 2:1-Führung schoss.

In der 64. Minute kam YEG zum 2:2-Ausgleich durch das Tor von Cihan Yildiz. Als alle sich bereits auf das Elfmeterschießen eingestellt hatten, konnte Yüksel Terzicik, nach zwei Minuten der Nachspielzeit, den 3:2-Siegtreffer für sein Team YEG Hassel erzielen.


AH: VfB Kirchhellen ist Kreispokalsieger 
Fotostrecke >>hier

ah-endspiel-Vor ca. 200 Zuschauer im Fürstenbergstadion (GE-Horst) pfiff der Referee Sebastian Schitzik das Endspiel der Alten Herren zwischen den VfL Kirchhellen und der Eintracht Erle pünktlich um 15:00 Uhr an.
Schon zur Halbzeitpause stand das Endergebnis fest (2:0 für den VfB Kirchhellen). Kirchhellen besaß in Halbzeit eins noch etliche Chancen und hätte die Torausbeute höherschrauben können. 

In der 2. Halbzeit sah das Spielgeschehen nach ca. 15 Minuten ein bisschen anders aus, denn Eintracht Erle zog das Tempo an und hatte seinerseits einige gute Möglichkeiten, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber am Ende stand der verdiente 2:0-Erfolg für das Team VfB Kirchhellen. 

Aus der Hand des Bezirksbürgermeisters des Stadtbezirk Gelsenkirchen-West Joachim Gill, nahm Spielführer Sven Igelbüscher den Wanderpokal in Empfang. 

ah-endspiel-bIn der Halbzeitpause fand unter Beteiligung der AH-Kommissionsmitglieder Giovanni Militello und Egon Haubold die Auslosung für die neue Pokalrunde 2020/21 statt. Es wurden 5 Freilose und 11 Spielpaarungen gezogen. 5 Freilose waren nötig damit in der 2. Runde (Achtelfinale) 16 Mannschaften vertreten sind.

11 Paarungen – 11 Sieger plus 5 Freilose ergibt 16“.
Die Auslosung >>>hier

Zusätzliche Informationen