Sparkassen Hallenmasters

Sparkassen Hallenmasters 2019

gruppenpraesentation 3

Am Donnerstag erfolgte die Auslosung der Zwischenrunden für die zweiten Sparkassen Hallenmasters, welche an acht Tagen zwischen dem 27. Dezember und dem 6. Januar im Sportzentrum am Schürenkamp stattfinden wird.
Wenn die Weihnachtszeit gerade vorbei ist, sich das Jahr dem Ende neigt und die Winterpause sich für die Profis ankündigt, heißt es für die Amateurfußballerinnen und Amateurfußballer: Hallenfußball. 
Die Auslosung verspricht spannende und interessante Spiele. Insgesamt werden 75 Mannschaften gegeneinander antreten. Dieses Jahr werden sogar erstmalig die Ü32 und Ü40 Mannschaften mit dabei sein.
„Mich freut es sehr, dass wir die Sparkassen Hallenmasters immer weiter auf den gesamten Fußball im Kreis ausweiten können“, so Christian Fischer, Kreisvorsitzender. 
Inzwischen sind die Hallenstadtmeisterschaften schon zur Tradition im Gelsenkirchener Amateurfußball geworden. 
gruppenpraesentation 1
Auch Sparkassenvorstand Bernhard Lukas ist begeistert von der Veranstaltung: „Im letzten Jahr ist alles so super gelaufen, darum freue ich mich persönlich sehr auf dieses Turnier. Außerdem habe ich ein echtes Herz für Fußball“.
Genau aus diesem Grunde unterstützt die Sparkasse gerne den Amateurfußball und wird die Hallenmasters zum wiederholten Male präsentieren. 
Durch die Teilnahme können viele Teams die Chance nutzen, um sich in der Halle zu präsentieren und an gewonnen Erfahrungen zu wachsen. 
„Diese Events leben von der Teilnahme der Teams und ihren Fans“, betont Christian Fischer. Los geht es am 27.  Dezember mit den Vorrunden der Zweitmannschaften. Die Erstmannschaften folgen dann  am 29.12. Wer diese und die Zwischenrunden am 3. und 4. Januar gemeistert hat, darf am 5. Januar im Finale antreten. 
Die Ü32 und Ü40 Mannschaften werden am 30. Dezember den ersten Stadtmeister küren. Die Vorrunden der Zweitmannschaften finden am 27. Und 28. Dezember statt und das Finale am 5. Januar. 
Den Schluss bilden die Damen, diese dürfen am 6. Januar ihren Hallenmeister suchen.
 
„Ich wünsche dem Turnier einen sportlich fairen Verlauf“, so Bernhard Lukas und damit an alle Teilnehmer ein ordentliches „Glück Auf!“.